Immobilien in Ungarn zu verkaufen

CM08094
60 m²2.529 m²42.000 €

Lispeszentadorján: Wohnhaus mit Nebengebäuden am Waldrand

Liebevoll saniertes altes Wohnhaus am Waldrand in einer ruhigen Ortsrandlage. Schöner Baumbestand. Das Haus wurde innen großteils saniert und ist sofort beziehbar. Liebevoll eingerichtet. Kleiner Vorraum, Bad mit Wanne und WC, Essraum, Küche, 2 Schlafzimmer, Abstellraum. Holz- und Fliesenböden. Das Objekt umfasst noch eine Tenne, die bereits teilweise ausgebaut wurde und jederzeit als Wohnraum adptiert werden kann. Hinzu kommt noch eine kleine Garage (Lagerraum) und ein Carport. Der kleine, in den Hang gebaute Erdkeller ist ein optimaler Lagerplatz für Obst, Gemüse und kühle Getränke. Die Liegenschaft beinhaltet auch ein kleines Baugrundstück auf der gegenüberliegenden Straßenseite mit eigener Quelle und kleinem Bachlauf.
Ausstattung:
  • 60 m² Wohnfläche
  • 2.529 m² Grundstücksgröße
  • Wasser
  • Brunnen
  • Wechselstrom 230V
  • Gas
  • Garage
  • Zentralheizung
  • Bad/WC
Kalkulation der Nebenkosten:
Objektpreis: 42.000 €
Grunderwerbssteuer: 1.680 €
Grundbuchauszug:1 65 €
Registrierungsgebühr Grundbuchsamt: 43 €
Gerichtlich beglaubigte Übersetzung:1 139 €
Maklerhonorar:1 1.600 €
Anwaltshonorar:1 577 €
Gesamtkosten: 46.104 €
Die Berechnung basiert auf einem Wechselkurs von 307,88 HUF = 1,00 EUR .
1 inkl. gesetzl. Umsatzsteuer.

Ortsinformation Lispeszentadorján

Offizielle Website der Gemeinde (nur Ungarisch)

Lispeszentadorján liegt unweit der slowenischen Grenze, 20 km südöstlich von Lenti. Die Gemeinde ist aus der Vereinigung von drei Dörfern - Lispe, Szentadorján und Erdõhát - 1937 entstanden. Szentadorján ist ein Szeklerdorf, seine Bewohner haben die westlichen Raine vor den Anfällen von Aussen geschützt. In den Urkunden werden Lispe und Szentadorján im Jahre 1308 zum ersten Mal erwähnt. Dieses Letztere verfügte über eine Kirche, die Ruinen des Paulaner Klosters sind im Friedhof auch noch heutzutage zu finden. Nach der Türkenherrschaft musste es wiederbesiedelt werden. Die Gemeinde, die einst mehr als eintausend Einwohner hatte, wird jetzt von ungefähr 334 Menschen bewohnt.