Csákánydoroszló: Großes Einfamilienhaus mit Nebengebäude und Bachlauf CM22069
136 m²1.367 m²175.184 €

Csákánydoroszló: Großes Einfamilienhaus mit Nebengebäude und Bachlauf

Großen Einfamilienhaus am Bachrand. Baujahr 1989. Haus mit 176m² Grundfläche. Davon rund 130m² Wohnfläche. Diese teilt sich wie folgt: Straßenniveau (Vorraum, Küche, Bad, Arbeitsraum, Wohnzimmer mit Kachelofen und Balkon, Schlafzimmer/Arbeitszimmer. Dazu 2 weitere Schlafzimmer gartenseitig. Gartenniveau (Lagerraum/Gästeschlafzimmer, Saunaraum, Hobbykeller, Heizkeller, Doppelwerkstatt (36m²)). Im Dachgeschoss besteht noch Platz für zwei weitere Schlafräume (ausbaubar). Dazu Doppelgarage (2x 38 m²) mit Zufahrt sowohl ebenerdig von der Straße als auch vom Garten her möglich (Untergeschoss). Zentralheizung (Gas oder feste Brennstoffe). An das Haus angebaute Gartenlaube und Holzlagerplatz.
Sehr schöner Garten mit kleinem Zierteich. Zugang zum Bachlauf. Jede Menge Obstbäume. Das Haus wird unmöbliert, jedoch mit den Küchenmöbeln verkauft. Auf Anfrage schicken wir ihnen die Pläne gerne per Email.

Ausstattung:
  • 136 m² Wohnfläche
  • 1.367 m² Grundstücksgröße
  • Wasser
  • Wechselstrom 230V
  • Wechselstrom 400V
  • Gas
  • Kanalanschluss
  • Telefonanschluss
  • Garage
  • Kachelofen
  • Zentralheizung
  • Bad/WC
  • Keller
Kalkulation der Nebenkosten:
Objektpreis: 175.184 €
Grunderwerbssteuer: 7.007 €
Grundbuchauszug:1 25 €
Registrierungsgebühr Grundbuchsamt: 17 €
Gerichtlich beglaubigte Übersetzung:1 216 €
Maklerhonorar:1 6.675 €
Anwaltshonorar:1 2.225 €
Gesamtkosten: 191.407 €
Die Berechnung basiert auf einem Wechselkurs von 399,58 HUF = 1,00 EUR .
1 inkl. gesetzl. Umsatzsteuer.

Ortsinformation Csákánydoroszló

Offizielle Website der Gemeinde

Die im Kreuzungsbereich zwischen der B8 und der Verbindung nach Hodos (SLO) liegende Ortschaft wurde erstmals 1248 urkundlich erwähnt. Im Wald nördlich der Ortschaft finden sich urzeitliche Hügelgräber. Die Herzöge Batthány spielen in der Geschichte des Ortes eine bedeutende Rolle. Nachdem die Türken die Stadt Kaniza (ca. 100km südlich) erobert hatten, baute man die Siedlung zur Festung aus. Nach den Türkenkriegen wurde die Festung wieder umgebaut und erhielt den heutigen Barockstil. Rund 1800 Einwohner.